Analmassage



a) Was ist das ?

Selbst Frauen, die für den Analsex in Form des Analverkehrs nicht zu haben sind, kann man aber oft zumindest für die Analmassage begeistern. Dabei muss man allerdings unterscheiden. Im weiteren Sinn ist die Analmassage, die After Massage, alles, wo es um das Poloch massieren geht, also um die anale Stimulation mit dem Finger, der Zunge oder auch mit einem Vibrator, und zwar rein von außen, ohne Eindringen. Im engeren Sinn allerdings handelt es sich bei der Analmassage um die gezielte Massage der Prostata des Mannes; weshalb man sie auch Prostata Massage nennt. Oder aber griechische Massage - so wie ja der Analsex generell auch als griechischer Sex bezeichnet wird. Eine Analmassage in diesem Sinn ist natürlich nur möglich, wenn man mit dem Finger oder einem Gegenstand ins After eindringt. Im BDSM Zusammenhang wird die Prostatamassage oft zur sogenannten Zwangsentsamung eingesetzt, wenn der Sub über längere Zeit keusch gehalten wird, also keinen echten Orgasmus haben darf, denn dabei kann Sekret austreten, ohne dass der Mann einen Höhepunkt hat.

b) beliebte Massage Techniken

Wie gesagt, müssen wir bei der Anal Massage unterscheiden zwischen der im engeren und der im weiteren Sinn. Bei der Massage im weiteren Sinn gibt es nicht viel zu beachten, da man ja nicht ins After eindringt. Der Einsatz eines Gleitmittels oder von Vaseline kann sich aber auch dann empfehlen, wenn man wirklich nur das Poloch massieren will, weil es sonst auch dabei sehr schnell sehr trocken und damit unter Umständen auch schmerzhaft werden kann. Das gilt sowohl für die After Massage mit dem Finger, als auch für die Aftermassage mit einem Sexspielzeug wie einem Dildo. Letzteres sollte man übrigens unbedingt einmal probieren. Wie gesagt, dabei machen auch Frauen gerne mit, die zum eigentlichen Analverkehr nicht oder noch nicht bereit sind. Möglicherweise überzeugen die fantastischen Lustgefühle, die eine Analmassage per Vibrator auslöst, sie davon, sogar noch ein Stück weiter zu gehen ... Zur Analmassage mit der Zunge, auch Rimming genannt, werden wir uns noch gesondert ausführlich äußern. Aber nun zur anderen Form, den anale Stimulation annehmen kann, zur Analmassage im engeren Sinn, zur Prostatamassage. Dabei wird die männliche Prostata gereizt, die sogenannte Vorsteherdrüse, eine Drüse, die unmittelbar vor dem After liegt, und zwar auf halber Höhe nach vorne hin. (Und das, was leider vielen Männern mit zunehmendem Alter ab und zu Probleme bereitet.) Bevor Sie sich eine richtige Prostata Massage vornehmen, sollten Sie erst einmal den Sitz der Prostata ertasten. Dringen Sie dazu mit dem Finger ein - am besten mit dem Mittelfinger, denn der ist am längsten - und tasten Sie die Vorderwand entlang. Sie werden es sofort merken, wenn Sie durch die Wand des Afters hindurch die Prostata berühren, und zwar an der Reaktion Ihres Partners. Nicht umsonst nennt man die Prostata auch den G-Punkt des Mannes. Die Berührung löst nahezu unglaubliche Reize aus. Statt des Fingers kann man auch geeignete Gegenstände verwenden; einen Dildo, einen Vibrator, einen Löffel und anderes. Nicht zuletzt gibt es auch die Möglichkeit, die Prostata per Reizstrom zu stimulieren, indem man entsprechende Elektroden oder einen für Reizstrom geeigneten Dildo ins After einführt. Man kann die Prostata auch stimulieren, indem man den Damm massiert, den Bereich direkt zwischen Hodensack und After, und dabei sehr stark nach innen presst. Auch dies ist für viele Männer unglaublich lustvoll - also für eine Frau immer eine Möglichkeit, Ihren Partner in Stimmung zu bringen! Und wie bereits erwähnt - diese Form der Analmassage wird im Bereich des Sadomaso Sex auch zum "Melken" verwendet, zur Zwangsentsamung. Es ist für Männer nahezu unmöglich, längere Zeit enthaltsam zu leben, ohne dass sie nicht wenigstens in einem sogenannten "feuchten Traum" eine Ejakulation haben. Sobald eine Domina jedoch über das Melken, beispielsweise indem sie mit einem Löffel die Prostata massiert, bis Sekret austritt, für eine Zwangsentsamung sorgt, ist dieser Gefahr weitgehend Einhalt geboten.

c) Tipps & Tricks

Zur Anal Stimulation mit Finger, Sexspielzeug und Zunge gibt es nicht viel zu sagen - da ist einfach erlaubt, was einem selbst gefällt und wovon man merkt, dass auch der Partner es mag. Außer dass auch hier Gleitgel gute Dienste tut. Nun zur zweiten Spielart. Normalerweise ist die Prostatamassage, also die Analmassage im engeren Sinn, eine ganz wunderbare Stimulation, die die Erregung massiv erhöht und besonders in Zusammenhang mit einer weiteren Stimulation - zum Beispiel Wichsen - zu sehr intensiven Orgasmen führt. Es ist dadurch aber auch möglich, einen Mann sozusagen zum Orgasmus zu bringen, ganz ohne dass sein Schwanz gereizt wird. Dies ist besonders für dominante Frauen eine sehr schöne Möglichkeit, "ihm" auf der einen Seite zu geben, was er braucht - auf der anderen Seite aber eben doch nicht so richtig. Als Hilfsmittel für diese Form der After Massage eignet sich ein - nicht zu großer - Löffel deshalb, weil er sehr stabil ist und eine runde Form hat, die eine Stimulation auf einem größeren Bereich ermöglicht als mit einem Finger.

- Vorspiel

Für die Analmassage im weiteren Sinn brauchen Sie kein Vorspiel - denn das ist eigentlich das Vorspiel für andere, härtere Formen des Analsex. Bei der Prostatamassage allerdings sollten Sie zur Vorbereitung ähnlich vorgehen, wie für den Analverkehr beschrieben; also behutsam und langsam, mit Vordehnung etc., denn außer wenn sie über den Damm geschieht, handelt es sich dabei ja um eine Form der Analpenetration.

- Hilfsmittel

Die Hilfsmittel für die anale Stimulation sind Gleitgel, Finger, Zunge, Sexspielzeuge wie Dildos oder Vibratoren, unter Umständen Reizstrom, ein Löffel und alles, was Ihnen sonst noch so einfällt.

- Kommunikation

Weil die Lustgefühle bei der After Massage in beiden Formen sehr heftig sind, ist eine Kommunikation mit Worten kaum erforderlich; die Körpersprache des Partners sagt genug. Sprechen Sie aber vorher und nachher schon darüber, ob ihm die anale Stimulation gefallen hat, damit Sie auf Dauer genau die Methode finden, die ihm am meisten Lust bereitet. Für die SM Spiele mit Zwangsentsamung gilt, dass auch eine dominante Herrin Rücksicht auf Ihren Partner nimmt und mit ihm spricht. Fühlt er sich dadurch zu sehr gedemütigt, sollte sie sich Alternativen überlegen - und ihm vielleicht lieber ab und zu das Wichsen erlauben.

- Empfehlungen

Die anale Stimulation im weiteren Sinn sollten Sie unbedingt einmal ausprobieren, wenn Sie Analerotik mögen; entweder als Vorspiel für den Analverkehr, oder als Selbstzweck, oder als zusätzliche Stimulation beim Oralsex. Bei der Prostatamassage allerdings sollten Sie es nicht übertreiben und mit derselben Vorsicht zu Werke gehen, die auch beim Arschficken angebracht ist.